Besucherstatistik

 

SV Ohlstadt – SCPP 0:2 (0:1)

Heute war es wieder so weit. Das nächste Spiel gegen den Abstieg stand an. Man mochte es kaum glauben, aber wir hatten 13 Spieler an Bord (alle aus unserer A-Jugend).Da war es keine Überraschung, dass kurz vor Abfahrt auf einmal zu wenig Autos vor Ort waren. Dieses Problem ließ sich aber dann kurzfristig doch noch lösen.

Somit war schon mal ein wichtiger Grundstein für einen möglichen Sieg gelegt.

Nachdem uns der Pete in der Dachkammer bei vorgeheizten –5°C auf das Spiel eingestimmt hatte, ging es dann raus auf‘s Feld.

Wir haben in den ersten 10 Minuten gezeigt, dass wir auf jeden Fall auf Augenhöhe sind und belegten diese Erkenntnis sofort mit einem Tor. Der Skilling legte sich den Ball zurecht und schwoaßte ihn einfach mal weit und hoch in den 16er. Keiner konnte diesen kuriosen Ball erreichen und dieser rutschte vorbei an Freund und Feind ins Tor. 1:0!!!

Normalerweise bringt so ein Tor etwas Ruhe und Sicherheit in die Mannschaft, aber verrückter Weise traf genau das Gegenteil zu. Wir verloren total den Faden und die Ohlstädter belagerten unser Tor. Dies hielt bis zur Halbzeit an und dass wir 1:0 in Führung lagen, hatten wir einzig und allein unserem Welttorhüter Dennis zu verdanken, der jeden Schuss aufs Tor bravorös herausfischte. Mit unmenschlichen Paraden und tausend Händen brachte er die blau-weißen 60er zur Verzweiflung.

Wir wussten, dass wir in der 2.Hälfte eine Schippe drauflegen mussten, um diesem Spiel nicht doch noch eine unangenehme Wende zu geben. Allerdings änderte sich erstmals nichts an dieser prekären Situation und wir hatten weiterhin Mühe den Gegner von unserem Tor fernzuhalten. Ungefähr zur 60.Minute ließ sich vermuten, dass der Ausgleich nur noch eine Frage der Zeit ist. Der Grund für unsere immer noch andauernde Führung war immer noch der gleiche. Unser Schlussmann Dennis Heinemann spielte eine überragende Partie.

Als die Ohlstädter nach ihren zahlreichen Angriffsversuchen etwas müde wurden, konnten wir uns etwas befreien und der Ball lief wieder etwas besser. Prompt klingelte es. Der Kunzi bekam den Ball im Mittelfeld und spielte einen eleganten Ball in die Tiefe auf den bis dahin unauffälligen Eber. Der nahm den Ball gekonnt mit und versenkte eiskalt im kurzen Eck. 2:0!!!(Effektivität pur)

Und das Glück, das uns in den letzten Spielen verwehrt geblieben ist, bekamen wir heute nachgereicht.

Die Ohlstädter versuchten in der Schlussviertelstunde noch einmal zurückzukommen, aber wir hielten bis zum Ende dicht.

Der 2.Sieg war perfekt und eine Meilenstein in Sachen Klassenerhalt war auch getan.

Ich hoffe wir haben nun in die Erfolgsspur gefunden und freue mich auf das nächste Spiel am Donnerstag gegen Wolfratshausen.

Vielen Dank auch an die mitgereisten Pöcking-Fans.

Euer Feli